Alles hat ein Ende

Zwei für mich deprimierende, aktuelle Bilder habe ich noch aus Lubmin. Natürlich habe ich mich inzwischen damit abgefunden, daß ich ein Krefelder bleibe. Mit fast 65 mache ich mir auch keine weiteren Gedanken darüber. Man muß sich nur klar darüber sein, daß man seine Geschwister und den Heimatort nie wieder besuchen wird.

Bild1: Das Grab meiner Großeltern und meines Vaters. Meine Mutter wurde im letzten Jahr anonym in einer Urne beigesetzt.

Ein Schandfleck auf dem Friedhof Lubmin , bevor die Grabstelle endgültig aufgelöst wird.

Bild2: Ja, und mein Elternhaus. Es sollte mal ein Rückzugsort werden, wenn meine Geschwister sich nicht quergestellt hätten.


Und jetzt werde ich diesen Lubminausflug hier ganz schnell beenden, bevor ich noch richtig sauer werde.

3 Kommentare:

  1. Nicht zu vergessen das Kernkraftwerk Greifswald war das einzige Kraftwerk der DDR das im Katastrophenwinter 78/79 voll funktionitzfähig blieb.

    Ich bin bin Wessi und habe die DDR als Jugendlicher das letzte mal 1984 betreten (Rostock).

    Seitdem war ich niemals mehr dort.

  2. youtu.be/

    Kernkraftwerk Bruno Leuschner.

    Die Ungarn waren nicht so dumm. Kernkraftwerk Paks läuft inner noch !

    • 13 Jahre habe ich dort gearbeitet. 9000 verloren dann ihre Arbeit. Hats einen gekümmert? Interessant für den Westen waren nur noch „Lichtgestalten“ wie S. Pflugbeil.

      Die ersten dänischen Urlauber sind am Strand mit nem Geigerzähler rumgerannt.
      Propagandageschädigte aus dem Westen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

97 − = 88

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)