Ignoranz ist heilbar – wenn man sie erkennt.

Die Frage lautet nicht: „Wieso wählt ein Teil der deutschen Bevölkerung rechts?“ Sie lautet: „Wieso wählen die rechts?“ Die.

Die anderen.
„Othering“ nennt man das in der Diskriminierungsforschung: eine Identität als anders herabsetzen und dabei vereinheitlichen.

Wieder einmal was über die Ostdeutschen. Und ein paar neue deutsche Wörter gelernt.

Mehr von Elsa Koester, aus Der Freitag

Ein Kommentar:

  1. Es ist zur Zeit ohnehin nicht von Belang, was man wählt. Koalitionen werden in abenteuerlicher Zusammensetzung gebildet. Das Ziel: AfD verhindern. Somit kommen Parteien in Regierungsverantwortung, die vom überwiegenden Teil der Wähler dafür nicht vorgesehen waren. Eine Missachtung des Wählerwillens. Aber das war im früheren 3-Parteien System nicht anders. Die Richtung hat die kleinste Partei bestimmt. Die FDP. Aber da wir mit der gegenwärtigen Polarisierung an der Spaltung der Gesellschaft arbeiten, kann sich die Frage der Demokratie vielleicht ganz anders stellen. Es gibt nur noch gut und böse. Zwischentöne werden nicht mehr zugelassen.

    Ich beschäftige mich in meinem Blog mitunter auch mit diesen Themen, in Form von kurzen Glossen. Du kannst ja mal reinschauen. Deine Meinung würde mich interessieren.
    Trusted Blogs
    mein Senf dazu
    https://www.trusted-blogs.com/magazin/blog/dAn2ZE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

96 − = 86

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)