Burg Linn – ein Highlight am Rand von Krefeld

Ich wäre bestimmt nicht nach Krefeld gezogen, wenn es dort nicht auch ein paar sehr schöne Ecken geben würde. Die Burg Linn am südöstlichen Rand von Krefeld ist eine davon. Um ein Haar hätten wir dort auch geheiratet, wenn es mit den Terminen da keine Diskrepanzen gegeben hätte. weiterlesen

Etwas verspätet

…noch ein schnell ein paar Neujahrsgrüße vom Weberknecht. Sind gerade aus einem Silvesterkurzurlaub in meiner alten Heimat zurückgekehrt und haben dadurch noch ein paar richtige Wintertage erleben dürfen.
Das sieht doch schon etwas winterlicher aus als die lauen Schneematschtage am Niederrhein? weiterlesen

PULS – oder wie ich auf 80 war

So, da bin ich mal wieder; mir ist doch was Unglaubliches passiert:  Da kaufe ich mir „Puls“ von Stephen King und gerate von einem Gefrierbrand in den nächsten…
Ich habe es jetzt zu dreiviertel durch…es ist wie immer spannend und erstklassig geschrieben, wenn da nicht ein paar Unfälle von diesem Übersetzer dabei wären.
Der „Junge“ ist aus Süddeutschland und im Rentenalter. weiterlesen

Ost – Mugge

Na, wie geht´s denn so? Ich werde den Montag wohl frei haben und so mit Nützlicherem als Arbeiten verbringen.
Nebenbei läuft Musik – natürlich. Natürlich Ost-Musik…seit einiger Zeit jedenfalls.

Diese Macke habe ich auch erst seit 1990…Davor war Ost-Rock-Musik etwas, was man (ich) nicht unbedingt hören mußte; West-Rock war außerdem viel besser. Damals. weiterlesen

Farbspiele und Autofahrer

Wer kennt sie nicht, diese übervorsichtigen Autofahrer, die nur noch mit 45 km/h durch die Stadt schleichen – in ihrem hochglanzpoliertem Ford Fiesta. Eine ziemlich unangenehme Spezies der Autofahrer, die überwiegend aus dem ländlichen Gebiet kommen. In meiner alten Heimat waren es Autofahrer mit dem Kennzeichen „OVP“ , hier in Krefeld sind es Landeier mit „VIE“ oder „WES“ auf dem Kennzeichen.
Es geht aber noch schlimmer: Die GRÜN-Bremser! weiterlesen

Berufe, die die Welt nicht braucht

Heute: Der Arbeitsmarktexperte

Erst mal ein paar Erkenntnisse und wissenschaftliche Ergüsse dieser Experten:

„Im März sank die offizielle Zahl der Arbeitslosen erstmalig um 0,5 Prozent, auf unter 5 Millionen. Arbeitsmarktexperten führen dies auf das milde Klima im März zurück.“
Muß man nun, um zu solchen Erkenntnissen (Das Wetter hatte Schuld) zu kommen, studiert haben? weiterlesen

Logisch oder idiotensicher.

Eigentlich kein so neues Thema: Die Ansage der Uhrzeit in den meisten alten Bundesländern.
Als ich vor drei Jahren an den Niederrhein zog, war es mit das Erste, was mich die Augenbrauen etwas anheben ließ.Plötzlich war es nicht mehr Viertel Eins, es hieß hier Viertel nach Zwölf. Viertel nach zwölf ? weiterlesen