Westdeutsches Fastenritual

 „Ja, Sie haben richtig gelesen: Der Ramadan ist alter deutscher Brauch, der hier schon länger verbreitet ist als das Oktoberfest.“
Derartigen Unfug erfährt man von einem  Eren Güvercin, hier im Staatssender Deutschlandfunk. weiterlesen

Nogger Dir einen

Was ich von Reklame halte wissen jene, die mich kennen. Auch hier habe ich mich schon des öfteren über Produktpropaganda ausgelassen.
Natürlich bringe ich andere Vorraussetzungen mit. Ich bin mit den „Tausend Tele Tips“ großgeworden, die im DDR-Fernsehen zu sehen waren. weiterlesen

Wieder einmal Lubmin

Weg von Krefeld am Niederrhein, ab in die Heimat für ein paar Tage. Ich setze mich an die Küste und glotze aufs Meer – kann ich stundenlang. Keine Krankenwagensirenen, Diesel- und Dönerdämpfe. Kein Lärm. weiterlesen

Sterblich in der DDR

Silvia Leek,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vom Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock, beglückt uns mit einer nachdenklich machenden Überschrift. weiterlesen

Zeitzeugen des Monats

In einem sogenannten Podiumsgespräch wurde als Hauptthema noch einmal die unendliche Geschichte der Ausbürgerung Biermanns durchgenommen. Obwohl herrlichstes Frühlingswetter war, hatte man immerhin 35 (fünfunddreißig) Hanseln zusammenbekommen, weiterlesen

Sängerstreik

Man kann ja nun wirklich nicht sagen, daß die Deutschen sich nicht um die Integration der Asylbewerber kümmern würden. Nachdem der Hype um Plüschtierzielwurf oder Flüchtlings-Zwangsadoptionen etwas nachließ, mussten aber andere Ideen her. weiterlesen