Zwangsbeitrag

Es ist schon erstaunlich, in was für einer Zwangsgesellschaft ich groß geworden bin. Früher ist mir das nie aufgefallen und wahrscheinlich wäre es das heute auch noch nicht, wenn es nicht dieses informative, vielseitige Internet gäbe mit den wunderbaren Aufklärungseiten.

„Zwangsadoptionen, Zwangsdoping auch Zwangs-Chemisierung, Zwangsumtausch, Zwangsarbeit, Zwangsvereinigung, Zwangs-Berufsausbildung, Zwangsjugend“

Zwangsläufig erfährt man die ganze Wahrheit über die DDR während man durchs Netz surft. Überwiegend sind das Westaufklärungsseiten aber auch dubiose Auf-, Ver-, Ab- und Zuarbeitungsportale zwielichtiger Ex-DDR-Oppositioneller und anderer ewig Verfolgter.

„Zwangskollektivierung, Zwangsumsiedlungen, Improvisationszwang, Zwangs-Psychiatrie, Zwangserziehung, Zwangsausweisung, Zwangswirtschaft. Zwangsmaßnahme, Zwangseinweisung, Zwangsherrschaft, Zwangskollektivierung, Zwangsernährung, Zwangs-Einheitsschule“

Diese Zwangs-Begriffe findet man ganz zwanglos, wen man „DDR“ Und „Zwang“ in Suchmaschinen eingibt. Hier nur eine kleine Auswahl. Vom häufigeren Benutzen solcher Suchphrasen rate ich wegen der Nebenwirkungen allerdings ab.
Vielleicht sollte ich aber regelmäßig einer besonders zwielichtigen Propagandaseite die „Zwangsjacke des Monats“ verleihen. Kandidaten gibt´s genug.

4 Kommentare:

  1. Da fehlt noch das Zwangskacken.

    Wir mußten jeden Montag im Blauhemd Zwangskacken. Merkels FDJ achtete peinlich darauf, daß jeder ein Häufchen machte. Das wurde dann gewogen und der Sieger bekam die Verdienstmedaille der FDJ.

    Beim anschließenden Fahnenappell wurden die Verlierer gerügt und mußten ihr nacktes Hinterteil öffentlich zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35 − = 28

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)