Hey Leute, ich freue mich, daß ihr hier seid und wünsche mal eine leichte Entspannung auf meinen Seiten. Es geht hier überwiegend um mich, ein wenig Selbstdarstellung  und persönliche Ansichten, bestimmt durch meine Voreinge- nommenheit für den "Wilden Osten". Meine teils haarsträu- benden Beiträge sind möglicherweise die Folgen einer "Posttraumatischen Verbitterungsstörung", die nach 1989 gelegentlich auftritt. ;)

Krefeld, 16. Nov. 2017


Besucher heute: 8
Seitenaufrufe heute: 70
Besucher gestern: 143
gerade online: 1

Die WeberBedding-Challenge

teleDer allerneueste, coole Internet-Social-Media-Trend: Das Weber-Bedding.
Natürlich kommt diese Fitness-Bewegung (wie meistens) aus den USA. Konkret aus Crefelt; der Erfinder ist Herr Weber, ein passionierter Pseudo-Fitness-Guru. „Ich wollte eine genial einfache, unsportliche Übung erfinden, die nichts kostet, stressfrei ist und außerdem noch Spaß macht. Gerade jetzt sollte man der Winterdepri wegen Gewichtsproblemen ihre Grenzen zeigen, damit wir auch schon im Januar wieder knackig und aussehen, denn bis dahin purzeln die Pfunde und wir haben gute Laune!“
Mitmachen können auch absolute Challenge-Neulinge, denn die Übungen sind echt für jeden geeignet und durchführbar. „Man muß sich nicht mal Eiswasser über den Kopf kippen  – Hauptsache es klingt cool amerikanisch; in Germany wird sowieso alles kopiert, was aus den USA kommt.“

Trainiert wird abwechselnd im Bett oder auf der Couch. Es gibt 3 Grundübungen.
bedding_02
1. Bei der ersten legen wir uns auf den Bauch, winkeln die Arme zum Abstützen an, die Zehenspitzen müssen die Couch berühren. Nun simulieren wir abwechselnd eine Liegestütze und den ersten Bauchlagen-Schlittenrodler aus der Kindheit und denken an schlechten Sex.
bedding_03
2. Jetzt legen wir uns in eine instabile Seitenlage und bewegen uns gar nicht mehr. Als Ergänzung kann man später aber noch die Po-Backen abwechselnd anspannen.
bedding_07
3: Bei der dritten Übung liegen wir auf dem Rücken und drehen den Kopf abwechselnd nach links und rechts; aber nicht zu schnell: Empfohlen werden drei Drehungen pro Session.

Ganz wichtig ist, daß man am Anfang mit nur einer Übung beginnen sollte. Nach einer Woche dann zwei und ab der dritten Wochen das volle Programm. Geübt wird am Besten alleine, aber das richtet sich auch nach der Größe der jeweiligen Couch oder ob Trainigspartner vorhanden sind. Alternativ wird Herr Weber auch noch eine Challenge über Skype ermöglichen. Im Bett trainiert man am effektivsten vor dem Schlafengehen, auf dem Sofa nach Feierabend.

So macht der Dienst beim Bund gerade denen, die sich nicht im Auslandseinsatz befinden, noch mehr Spaß.

Über die Dauer der einzelnen Übungen erahren wir nichts: „Jeder sollte so lange trainieren wie er Lust hat, aber nicht länger als 10 Minuten am Tag für alle 3 Übungen.
Auf seiner Fezbuk-Seite haben sich nach einer Woche schon fast 1,8 Millionen User angemeldet, die diesem Trend folgen wollen.
Prominente Nichtstuer, Politiker, Schöne und Reiche  sind auch begeistert. Die Bundes-Verteidigungsdrohne von der Laien zeigt sich sehr angetan: „Warum sollen wir solche Trends nicht übernehmen? So macht der Dienst beim Bund gerade denen, die sich nicht im Auslandseinsatz befinden, noch mehr Spaß.“

Wie inzwischen bekannt wurde, tüftelt Herr Weber schon an der nächsten trendigen Session: “ Die <<no-longer-think-Challenge>> wird sicher der ganz große Burner und soll es den Leuten die mitmachen ermöglichen, länger als 24 Stunden am Tag Fernzusehen und in einem total entrückten, hirnfreien Zustand zu verharren. Dazu wird alle 15 Minuten der Sender gewechselt.“
Mehr will er aber noch nicht verraten.

3 Kommentare zu Die Weber-Bedding-Challenge

Dein Kommentar

  

  

  

* Please Subtract the Values

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8-) :arrow: :-? :?: :!: