Berufe, die die Welt nicht braucht

Heute: Der Arbeitsmarktexperte

Erst mal ein paar Erkenntnisse und wissenschaftliche Ergüsse dieser Experten:

„Im März sank die offizielle Zahl der Arbeitslosen erstmalig um 0,5 Prozent, auf unter 5 Millionen. Arbeitsmarktexperten führen dies auf das milde Klima im März zurück.“
Muß man nun, um zu solchen Erkenntnissen (Das Wetter hatte Schuld) zu kommen, studiert haben?
Sicher braucht man nur etwas  mathematische Vorbildung, um die Arbeitslosenstatistik frisieren zu können.

„Der Arbeitsmarkt wird sich in diesem Frühjahr nach
Einschätzung von Arbeitsmarktexperten später beleben als in den Vorjahren.“

Jo, früher oder später…Immerhin besteht eine Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent, daß diese Einschätzung richtig war.

„Das wird einen dämpfenden Effekt auf das Konsumklima haben.“
Genial: Weniger Geld – weniger Konsum. Wie ist man nur darauf so schnell gekommen.

„Ganz unabhängig von der Frage, wie die aktuellen Zahlen einzuschätzen sind, geht der Abbau von Vollzeitarbeitsplätzen weiter.“
Das war doch nun wirklich nicht zu erwarten.

„Die Hysterie, mit der derzeit auf die Arbeitslosenzahlen reagiert wird, ist nur schwer zu verstehen.“
So viel Arbeitslose haben wir doch nun wirklich nicht – und wenn das Wetter erst wieder mitspielt…

„Arbeitsmarkt-Experten führen den Anstieg überwiegend auf den harten Winter zurück.“
Wieder einmal das Wetter. Und ich dachte, daß die Arbeitslosigkeit gerade im Winter, durch vermehrte Selbstständigkeit mit „Arbeiten von zu Hause aus“, abgebaut oder wenigstens gleich hoch bleiben würde.

Arbeitsmarktexperten-Prognosemonitor zum Selberbasteln.

„Arbeitsmarktexperten machten dafür saisonale Gründe verantwortlich.“
Die etwas gehobenere Wetter-Variante: Es kommen der Monsun, der Kastanienfall, Apfelblüte und Straßenglätte dazu.

Egal wie wissenschaftlich fundiert (geht das überhaupt?) das alles ist – derartige Allgemeinplätze kriegt doch jeder von uns zustande.
Nur – daß wir kein Geld dafür bekommen.
Wäre doch vielleicht ´ne Geschäftsidee? Arbeitsmarkt-Experte als Ich-AG.
Aber wer will sowas schon wirklich wissen wollen…daß das Wetter die Schuld an der Arbeitslosigkeit trägt?

Außer Wirtschaftszeitungen, Nachrichtensendungen, Unternehmern und der aktuellen Regierung, die gerade wieder ihre Patentlosigkeit in Sachen Arbeitslosigkeit schönredet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 2

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)