Ehe über alles.

 

 

 Der Bundestag hat für die Ehe für alle gestimmt. 623 Stimmen wurden abgegeben: 393 mit Ja, vier Abgeordnete haben sich enthalten. Vor lauter Freude schießt die Grünen-Fraktion Konfetti in die Luft.

Na dann…
Daß im §175 in Westdeutschland erst 1969 die Strafbarkeit von Homosexualität herausgenommen und dieser auch erst 1994 nach diversen Gesetzesinitiativen endgültig aus dem Strafgesetzbuch gestrichen wurde, wissen die wenigsten noch. Die DDR setzte den Paragrafen  bereits 1957  außer Kraft. Immerhin.
Als zweimal Verheirateter kann ich unseren gleichgeschlechtlichen Paaren nur sagen, daß von noch mehr Eheschließungen eigentlich nur die Scheidungsanwälte begeistert sein dürften.

Bei der Reaktion der Grünen nach der Abstimmung dachte ich spontan: „Wie schwul ist das denn?“ Ähh…tschuldigung – ist mir so rausgerutscht.- aber die Gedanken sind ja schließlich frei.
Mit dem Fass, welches hier für die „Ehe mit Allesmögliche“ aufgemacht wurde, konnte man immerhin genial den Fokus vom Staatstrojaner, von Vorratsdaten, aktualisierten, neuen Geheimdienstbefugnissen und anderen unwichtigen Dingen nehmen.

Zum Schluss aus der jungen Welt: Und wer meint, man müsse sich seine Liebe ausgerechnet von einem Staat, der einen über Jahrzehnte hinweg kriminalisiert und verfolgt hat, offiziell bestätigen lassen, soll dies bitteschön tun. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 2

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)