Politisch korrekte BRD-Warnweste

Wie unser – gewöhnlich gut unterrichteter – Terrorexperte AluHu T. Вебер berichtete, soll das Warnwestensortiment farblich umgestellt werden. Gelbe Westen werden völlig aus dem Verkauf genommen, die anderen farbigen Westen werden nur noch als Restbestände verkauft und nicht mehr produziert.

Gelbe Westen dürfen ab dem neuen Jahr nur noch von Polizei, Zivilschutz und Feuerwehr getragen werden. Privatpersonen müssen außerdem die Notwendigkeit des Tragens einer Warnweste nachweisen. Es steht einer Person nur eine Weste zu.
Rechts eine Beispielweste aus der neuen, farbenfrohen Kollektion der Sicherheit.

Die Warnweste „correct“ ist in 5 Varianten ab Februar 2019 überall erhältlich.

Desweiteren soll ein Warnwesten-Durchsetzungsgesetz „WwDG“ inkrafttreten, welches das mißbräuchliche Benutzen von Sicherheitsbekleidung unter Strafe stellt.


Tagesschau

Der kritische Punkt wäre erreicht.

Grundgesetzschützer haben mal die Stimmung in der BRD untersucht. In einem „vertraulichen“ Bericht werden da doch ein paar handfeste Mißstände benannt und die Folgen aufgezeigt, welche man in diesem trauten und sicheren Land befürchtet. weiterlesen

Integration mit 5G

Horst Seehofer möchte wissen, warum es 30 Jahre nach der Übernahme der DDR, gerade im Osten „wütende und enttäuschte Bürger“ gibt. Dazu will er sich im Frühjahr auf eine „Deutschlandreise“ begeben. weiterlesen

Meine Puppe Katrin

Über Gefühle habe ich hier schon geschrieben. Etwas über gefühlte Temperaturen oder eingebildete Armut. Wenn man auf´s Thermometer sieht – 18 Grad – und feststellt, es kommt einem viel wärmer vor. weiterlesen