Im Pfeifkonzert

Heute: Der Schlüsselfinder.

Der Begriff klingt allerdings ziemlich hausbacken und so sprechen wir dann besser im HighTech-Slang und nennen das Gerät Keyfinder, so macht´s auch der Hersteller.
Durch eine E-Shop-Reklamemail wurde ich auf dieses gute Stück aufmerksam und da ich nicht nur Probleme mit dem Wiederfinden von Brillen oder Portemonnaies habe, war es ein Wink mit dem Zaunpfahl und ich kaufte mir einen; Preis: 1 Euro – fast geschenkt.
Das Lesen von Büchern wie „In 30 Tagen zum perfekten Gedächtnis“, „Einkaufen ohne Einkaufszettel“, „Nie wieder verlaufen“ oder andere schlaue Makulatur, hatte mir nicht weitergeholfen und so probierte ich es mal anders: Statt an der Ursache zu arbeiten, wird eben die Wirkung abgeschwächt – man kann´s ja mal versuchen.

Auspacken, Anbringen am Schlüsselbund und nach Anweisung pfeifen. Der Keyfinder sollte sich jetzt mit Piepstönen und Diodengeflacker melden – NICHTS passiert. Mehrere Versuche in verschiedenen Pfeiftonlagen, Pfeifen mit mit Fingern…umsonst.
Dann kam Susi, neugierig geworden, und pfiff: Das erregte ihn anscheinend und er begann zu piepsen und flackern. Mmmmm. Wahrscheinlich war ich nicht gut genug.
Kater Felix kam vorbei und mauzte, das Gerät piepste freudig. Warum es bei mir nur jedes 6. Mal reagierte, habe ich bis jetzt nicht herausbekommen.

Inzwischen hat der intelligente Keyfinder so eine Art Eigenleben entwickelt und piepst bei den unmöglichsten Geräuschen. Das Martinshorn vom Krankenwagen stimuliert ihn, das Knarren einer losen Laminatplatte läßt seine kleinen, roten Diodenaugen freudig flackern, Susis künstliche, asthmatische Lache oder der Meckertonfall, das Klappern der Kellertür…alles kann ich beim besten Willen nicht aufzählen. Mit der Eieruhr hat er sich auch verbündet: Fängt diese an zu piepsen, piepst er mit.
Bei jedem Geräusch in der Wohnung zucke ich zusammen und warte auf das Piepsen.Frank Weber mit Suchhilfe "Keyfinder" So weiß ich also inzwischen immer besser, wo sich mein Schlüsselbund befindet, da ich auf eine Reaktion dieses Keyfinders warte. Ich überlege jetzt auch schon, ob ich mir so nach und nach 1 – 2 Lesebrillen mit so einem Gerät aufmotze.

Fazit: Der Keyfinder ist in unentbehrlicher Helfer (für leicht demente, ältere Menschen) mit einem großen Unterhaltungsfaktor und er hilft indirekt, sich besser auf sein Schlüsselbund (z.B.) zu konzentrieren.
Das Nachkaufen von Batterien übersteigt zwar den Einkaufspreis um einiges, aber das sollte es mir wert sein.

Das mit meinem Pfeifton werde ich ja wohl noch hinbekommen?

46 Kommentare:

  1. Ist wohl wie mit dem Rauchen bei mir. Nach meinem Thrombosescheiß weiß ich erst recht, daß dies nicht der Gesundheit dienlich ist, wenn man trotzdem noch weiter raucht.
    Die Umstellung auf meine Ego-T ist auch noch nicht vollständig erfolgt…danach ist es dann wenigstens nicht mehr ganz so giftig, was man inhaliert. Denke ich mal so. *g*

  2. @ Weberknecht

    Die andere Version deiner Seite (gestern) hat mir besser gefallen, allerdings….., der kleine Nacktarsch auf der blauen Kugel bringts!!!!!! :-) :-) :-) :-) :-) :-)

    • Ich weiß selber nicht, welche Variante die „beste“ ist; sagen wir, es bringt Abwechslung in einen etwas eintönigen Webauftritt.
      Der Arsch war nicht ganz nackt – darauf habe ich großen Wert gelegt.
      :smile: Einen entspannten Ersten Advent wünsch ich dir!!

      • @Weberknecht,
        Du wirst es niemals schaffen es allen recht zu machen. Ich sagte nur, dass mir diese spacige Variante am besten gefallen hat. Ich gebe dir aber recht, Abwechslung ist immer gut.

        Nicht ganz? Was solls, auf die paar Quadratzentimeterchen Stoff kommt es doch gar nicht an. :-) Letztendlich ist es doch deine Sache wie du deinen Allerertesten vermarktest. :mrgreen

        Euch ebenfalls einen entspannten Advent! :schein:
        Irgendwie mus ich da was verbummelt haben…. *zur Whiskybuddel schiel* :roll

        • Der Alkohol wird dich noch kaputtspielen. Oder war es der fehlende??? Na, Hauptsache es schmeckt noch. *g+

          • @Weberknecht,

            Da hast du natürlich recht. Ich hab das mittlerweile auch eingesehen und seit ein paar Tagen drastisch reduziert. Manchmal überkommt es einen halt, wenn man so alleine rumhängt. Ich weiß, es ist trotzdem nicht der richtige Weg. :-?

  3. Bis jetzt bleibt es bei der Bezeichnung „alter Mann“ von Susi. Daß ich zu alt wäre, hat sie sich bis jetzt verkniffen zu sagen.
    Das ist aber auch ein blödes Thema – findest du nicht? :cool:

  4. Najaa…als wir noch im Erdgeschoß gewohnt haben, hatte ich meine Tricks, als Metall- und Fensterbauer weiß ich, wie man eine Balkontür (wenn sie nicht neuester Bauart sind) von außen öffnet – wenn sie nur angekippt ist.
    Jetzt allerdings sind wir eine Etage höher. :-?
    Ich habe vor, mir eine ausziehbare Leiter im Westentaschenformat zu besorgen. Eine Balkontür ist bei uns immer auf.

    • @weberknecht,

      Also wirst du dich in Zukunft als Fasadenkletterer betätigen! :mrgreen
      Wäre es da nicht einfacher, wenn du dir die Schlüssel an einem Band um den Hals hängst? Vielleicht noch mit einem Schildchen dran mit Adresse damit dich die Burschen in Grün (Dein Freund und Helfer) am richtigen Haus abliefern können? :-n :-) :-) :-)
      Ich hab so ein Schildchen immer dabei! :-top:

      • Und wenn ich vergessen habe, daß sie dort hängen?

        Solange keine Burschen in Weiß kommen… :neutral:

        • @Weberknecht,

          Hm…, ich weiß ja was du mir damit sagen willst…, aber was soll ich darauf antworten…. :-? :-brav

          Du meinst die Kameraden mit den weißen Turnschuhen und dem „ich hab mich lieb“ Anzug? …. Na ja, vielleicht ist das unser aller Loos. Ich hoffe nur, ich bin in deren Händen dann auch GLÜCKLICH!!!!!!!!!!!!!! :cool:

          • @ Weber

            Habsch vergessen:
            Schreibst du mir bitte vorher, wenn du wieder in dem schwarzen Tanga vor deiner Webcam rumhüpfst? Meine Bekannte steht auf ältere Herren. *griiiiiinz* :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

            • Die stopfen dich so mit Drogen voll – in deren Händen bist du mit Sicherheit glücklich. :grin:

              Wer ist diese Bekannte? :roll Ansonsten vergesse ich bestimmt, dir vorher zu schreiben. Das kommt immer so spontan und dann vergess ich, daß die Cam noch läuft.

              • @weberknecht,

                Kann ich mir denken. Hab schon öfter davon gehört, dass sie Leute auf diese Weise kirre machen. Ruhigstellen nennen sie das. :sad:

                Eine fiktive Person. Ich wollte dich nur damit ärgern. Ich hab irgendwann mal da draufgeklickt und plötzlich warst du zu sehen. Kurz darauf bist du aufgestanden und weggegangen. Das war schon alles. :-) :-) :-)

                • Mich ärgern? Das ist ja frech, aber ich bin ja auch schon einiges gewohnt von dir. :wink:
                  Mann, laß bloß diese Scheißwoche vorbeigehen – ich freue mich so auf das verlängerte Wochenende.
                  Wir müssen nur noch überlegen, was man so sinnfreies anstellen kann.*g*

                  • @weberknecht,

                    Was „sinnfreies“ anstellen? Seit wann musst du da überlegen? :??? :-) :-) :-)

                    • Seit ich über 50 bin. Davor fiel mir sowas leichter, aber da war ich noch nicht richtig erwachsen. :twisted:

                    • @Weberknecht,

                      Und seit einem Jahr bist du erwachsen? :-o
                      Also manche meiner Bekannten behaupten ich würde das nie! Oder meinen die, ich würde es nie mehr? :twisted: 8)

                    • Seit 6… :razz:
                      Da ich dich seit RedSeven schon kenne, würde ich sagen: „Mit Sicherheit nicht mehr!“ So meinten das sicher auch deine Bekannten. Oder meinst vielleicht deine „Bekannte“?

                    • @weberknecht,

                      Soso, 56 also! Dass ich mir das auch nie merken kann. :sad:

                      Scheint so, dass ich das doch mal glauben muss, wenn auch du der selben Meinung wie meine Bekannten bist. Freunde wollte ich die nicht direkt nennen. :-) Übrigens, da sind auch weibliche Bekannte dabei, aber die sind genauso böse mit mir! :cry:

                    • Genauso böse wie ich?? Oder wie die männlichen Bekannten?. Na egal.
                      Mit 51 würde ich ja nicht mehr im Tanga rumlaufen…jetzt habe ich aber Narrenfreiheit.
                      Und nachher werde ich mal sehen, was man bei diesem schönen Wetter alleso anstellen kann – in der verkorksten Gegend am Niederrhein. *g*

                    • @weberknecht,

                      Nein, ich meinte schon die Bekannten die in meiner Nähe wohnen. *gg*

                      Ja, das schöne Wetter sollte man schon noch ausnützen. Ich frage mich allerdings ob dir die „neuerworbene“ Narrenfreiheit (noch) etwas nützt. :mrgreen :-)

                    • Dachte ich mir.*g*

                      Ich denke schon, soo alt bin ich ja auch noch nicht und solange ich Susi gefalle…oder denkst du, ich bin jetzt einfach zu alt?
                      *depressivaufheul* :-?

                    • @weberknecht,

                      Das wirst du Susi fragen müssen, ich kann das nicht beantworten. *mich hüte denk* *gg* :-)

  5. Das klingt ja nach einem ganz grandiosem Gerät ;)
    Ich warte lieber ab bis ich meine Schlüssel mit dem Handy anrufen kann^^

    • @Mark,

      Und was machst du, wenn du dein Handy verlegt hast? :-?

      • Ich beispielsweise mach´s wie die Meisten – ich ruf´s vom Festnetz an. *schlauglotz*

        • @weberknecht,

          Du bist ein Schlaubifuchs, ich weiß, aber was machst du, wenn du „vor“ der Wohnungstüre stehst, der Schlüssel ist innen und das Handy auch weil du es vergessen hast? :-?
          Ich weiß nicht ob dir das hilft, wenn du das Handy pfeifen lässt, damit sich der Schlüssel meldet. *bg*

  6. Ich weiß gar nicht mehr wo ich das Teil her hatte. Wahrscheinlich so ein Werbegeschenk das man eigentlich nicht braucht. Sicherlich war es auch größer als die paar Schlüssel die ich daran hängen hatte. :-? Ich hatte den Blödsinn auch bald aufgegeben, denn damals hatte ich ja noch nicht die Probleme mit dem… „ja wo isser denn…, ja wo isser denn.“ :-) :lol

    • :twisted: Probleme dieser Art hatte ich schon immer, und einige andere wie das Unvermögen mir auf Anhieb Gesichter einzuprägen oder mich in fremden Städten wie auch Gebäuden einigermaßen zu orientieren. Ich denke nicht, daß das mit den Jahren schlimmer geworden ist – aber es ist einfach so.

      Der „Keyfinder“ findet übrigens immer mehr, nicht nachzuvollziehende Anlässe, sich zu melden. Najaaa…noch ist´s lustig!

      • @weberknecht,

        Gesichter konnte ich mir immer merken, auch Jahre später wusste ich… „den kenne ich“ und ich wusste meist auch woher, aber seltsamerweise nie die Namen. Orientierungsprobleme hatte ich dagegen nie. Ob das jetzt fremde Städte oder mir unbekannte Wälder waren. Das mag jetzt natürlich nachgelassen haben, das kann ich nicht mehr nachvollziehen. :-?

        Ja, lustig ist das schon, fragt sich nur wie lange noch? :-)

        • Wenn ich jemanden länger kenne, vergess ich ihn auch nicht mehr: Heute hat sich zum Beispiel ein Mitschüler von der KJS-Rostock über „Stayfriends“ bei mir gemeldet und ich wußte noch wie der aussah und was für eine Sportart er damals betrieb. Das war 1970-1972!!
          …Aber mein Kurzzeitgedächtnis ist ganz schön im Arsch!
          :cry: :cry:

          • @weberknecht,

            Über dein Kurzzeitgedächtnis kann ich ja nicht urteilen, ich will es auch gar nicht. :-) (nein, ich bin nicht feige. :-) ) Mir geht es aber nicht sehr viel anders, wenn ich auch sagen darf, es hat sich gebessert. Nach dem Schlaganfall war es im Arsch, jetzt nach rund 12 Jahren ist es ein Stückchen nach oben gerutscht. Meinen Einkaufszettel z.B. muss ich schreiben und dann kann ich ihn vergessen, das was ich kaufen wollte hab ich im Korb. Klappt bis zu 10 Posten. Will ich nur drei Teile einkaufen und schreibe es nicht auf, weiß ich zwar, dass ich noch was kaufen wollte, komme aber gaaanz sicher mit zwei falschen Teilen heim. So viel zum „Gedächtnis“.
            Übrigens…, ich hab mir sagen lassen (müssen) Mann wird älter…. :ups:

            • Als Sänger habe ich mir auch die Texte ein Mal aufgeschrieben und dann saßen sie überwiegend. Das ist ist wirklich eine sehr gute Methode – allerdings versagt sie etwas bei Einkaufszetteln. Da steht einfach zu viel drauf. Und zwischendurch kommen noch Susis „bringst du bitte noch das und das mit“-SMS-Terroreinheiten.
              Es ist grenzwertig zum Verzweifeln. :wink:
              Manchmal.

              • @weberknecht,

                Ich schrieb ja, bis ma. 10 Posten konnte ich mir dann merken, wenn ich es aufgeschrieben hatte. Da durfte dann aber nicht viel anderes dazwischenkommen.
                Ja, ist wirklich eine gute Methode sich etwas einzuprägen.

                Manchmal ist es mit meinem Gedächtnis zum verzweifeln. Ich weiß so viele Dinge, aber meist nur Fragmente die ich nicht in Reihe bringe oder zuordnen kann und auch nicht wo ich das mal gesehen oder gelesen hab. :-|

                • Also, ich habe mich inzwischen damit abgefunden, daß mir nicht mehr zu helfen ist.
                  Außer mit „moderner“ Technik wie Keyfinder-Systeme sowie Desktop-Kalender.
                  :razz:

                  • @weberknecht,

                    Na ja, damit abgefunden hab ich mich inzwischen auch. Einen Keyfinder (der mich dauernd ärgert) hab ich nicht, das mach ich mit strikter Ordnung! :-) Aber ich hab einen guten Desktop-Planer der schon so manche peinliche Panne meinerseits verhindert hat. :-top:

  7. Wahrscheinlich immer noch, auch in gehobener Variante für etwas mehr Geld und SchnickSchnack. Aber eben handlich klein und nicht so´n Klops wie damals.
    Den meisten Spaß hat man allerding mit dem Billig-Finder zu 1 €, denke ich. *g* :smile:

  8. *lach* Gibts die Dinger wieder oder noch?
    Ich hatte vor etlichen Jahren mal so ein Teil. Das war so ein richtig klobiges Ding, denn da mussten ja richtige Batterien rein. Gemacht hat es aber damals schon was es wollte, so wie du es beschreibst. Aus dem Grund haben auch die Batterien nie lange gehalten. War ein teurer Spaß damals. :-) :-) :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − = 16

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)