Zwischen Döner und Hupkonzert

turkEin bißchen Türkei hatten wir in den letzten Tagen, konkret war es Istanbul; wenn wir einen totalen Regentag abziehen, kommen wir immerhin auf rund 3 Tage Kurzurlaub zwischen Europa und Asien.

Nicht sehr lang, aber ausreichend für einen Trip unter dem Motto: „Kultur und Shopping“  – viel mehr war in den knapp 4 Tagen nicht drin, und bei dem Wetter sowieso nicht.  Egal, wo wir seit einiger Zeit Urlaub machen, wir scheinen das Regenwetter magisch anzuziehen. *grübel*
Naja, seit wir verheiratet sind jedenfalls. Ob mir das zu denken geben sollte? Ein kleines Problem hat man manchmal mit der Sprache.
Falls wir nochmal dahin fahren, werden wir auf jedenfall sowas wie ne Autohupe mitnehmen – zur besseren Verständigung. Mit Englisch siehts dort schlecht aus, mit Verständigung auf deutsch noch schlechter – fast wie in Krefeld……….war´n Scherz.

Jedenfalls, was man dort den ganzen Tag pausenlos hört und was jeder versteht, ist die Kommunikation mit der Autohupe. So nach und nach gewöhnt man sich aber daran und versteht sogar schon nach kurzer Zeit viele der Hup-Morsezeichen.

Demnächst kommen hier noch ein paar Bilder ins Album, und wenn unsere Vorsätze halten, werden wir in Kürze diesen Trip wiederholen. Für einen richtigen Urlaub war das Ganze ja doch zu kurz.

Auch wenn ich froh war,  dann endlich wieder einen richtigen deutschen Erdbeerkuchen mit Sahne (von unserem Lieblingsbäcker) zum Kaffee zu genießen zu können. :-)

Ein Kommentar:

  1. Autohupe? :=) Ich war vor 4 Wochen auch in Istanbul und kann das bestätigen.

    War zwar ein bisschen laut, aber wirklich sehr schön dort :z Wir waren 1 Woche lang in Istanbul.

    Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 5

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)