Ich kaufe mir einen Wessi

Ganz zufällig bin ich darauf gestoßen: In einer der Spammails bot die „wesbuy.corp.com“ einen Service der besonderen Art. Man kann dort Wessis, in fast Lebensgröße, kaufen oder zu Testzwecken für zwei Wochen mieten. Zur Erklärung: Wessis sind große elektronische Puppen mit einer Art Eigenleben, begrenzter Intelligenz und rudimentärem Sprechvermögen.

Da die Firma einen Ableger in Süddeutschland hat, muß man allerdings einen scheußlichen Dialekt dieser Puppen in Kauf nehmen.

Der Verkaufsschlager ist der „HomeBay“ – ein besonders pflegeleichtes Exemplar, das man relativ günstig erstehen kann. Ich entschloß mich einen zu kaufen.  Der Nachteil ist, daß diese Puppen nur ein Jahr funktionieren, danach kann man sie an vorgesehen Plätzen entsorgen. Für den HomeBay gibt es dafür die „Dunkelbraune Tonne“, das Netz ist allerdings noch nicht flächendeckend ausgebaut.

Mein erster HomeBay versuchte damals laufend zu jodeln; sie sind aber begrenzt lernfähig und Jodeln z.B. kann man diesen Puppen abgewöhnen, indem man ihnen eine Ohrfeige gibt. Nach dem dritten Mal ließ er diese Unart dann sein und unsere Nachbarn grüßten uns nach einiger Zeit wieder.

Wie schon zu ahnen, sind diese Dinger vollkommen nutzlos, allerdings kann man seine Aggressionen – falls man diese hat – wunderbar mit diesen Wessis abbauen. Ansonsten stehen sie eigentlich nur rum und plappern in fertigen Phrasen, die ein Programmierer ihnen aufgespielt hat; das nervt schon etwas. Witzigerweise bedanken sie sich auch für erhaltene Ohrfeigen.
Abends kommen sie an die Steckdose und sind für diese Zeit nicht ansprechbar, halten aber auch ihre Klappe.

Mein zweiter HomeBay wurde natürlich ein wenig verbessert. Man kann jetzt verschiedene Dialekte einstellen. Außer Hochdeutsch, was ich natürlich etwas vermisse. Er kann sich jetzt schon etwas bewegen und geht mir (nach „erfolgreicher Behandlung“) auch aus dem Weg, wenn er mich kommen sieht. Staubsaugen kann er leider noch nicht, aber dafür macht er ja auch keinen Dreck.  Wenn ich Subway to Sally höre, verläßt er das Zimmer und legt sich auf mein Bett, das konnte ich ihm noch nicht abgewöhnen.

Vor zwei Wochen habe ich meinen Zweiten nun verschenkt, an einen Bekannten, der einen Garten hat und ziemlich alleine ist. Der Homebay steht nun bei ihm zwischen den Gartenzwergen und soll sogar einen glücklichen Gesichtsausdruck haben. Mein Bekannter übrigens auch.

Noch in diesem Jahr sollen auch die ersten weiblichen Homebays auf den Markt kommen, wo man den Ton mit einem bestimmten Sprachbefehl ganz abstellen kann. Das kostet allerdings extra. Ich werde diese Entwicklung aber erst mal abwarten und mir dann ein vollkommeneres Exemplar kaufen – muß ja nicht gerade ein männlicher Wessi sein… :???:

 

 

150 Kommentare:

  1. „Der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Ulrich Blum, fordert eine Ethiksteuer für alle, die aus der Kirche ausgetreten sind.“
    Ich denke, daß da einige Leute ganz einfach den Arsch offen haben. Manchmal kotzt mich dieser BRD-Laden wirklich richtig an. Was wollen die denn noch für Steuern erfinden, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen? Den Leuten vor allen, die von Natur aus weniger im Portemonnaie haben? :evil: :evil:

    • Hab ich auch gelesen! :evil:
      Es ist wieder einmal so, dass die Kleinen, die eh‘ schon zu kämpfen haben, für die Fehler der Großen geradestehen müssen. Diese Verbrecher fahren mit offenen Augen den Karren in den Dreck und frag‘ mich mal, wer ihn nun wieder rausziehen muss. :evil:
      Glaub mir, ich bin manchmal froh dass ich schon so alt bin und nicht mehr erleben muss was alles noch auf dieses Land, diese Welt zukommt.

      • Und ich bin froh, daß ich bald in Rente gehen kann. Die paar Jährchen…*abwink*
        Und falls der Lottogewinn früher als geplant kommt, bin ich noch eher verschwunden. Jedenfalls aus dem Berufsleben, wenn nicht sogar aus D.
        Tja, hier kommt eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Und im nächsten Jahr wirds mindestens nicht besser. Vielleicht werde ich eine Revolution anzetteln…wenn die Zeit reif ist. ;-)

        • Na warten wir mal ab. Soo schlimm wirds hoffentlich nicht kommen. Einfach abhauen ist für mich nicht so einfach auch wenn ich „alleine“ bin und wenn du gesundheitlich bereits was an der Backe hast, dann kannst du dir solche Ideen ganz abschminken. :|

          • Ja, da hätte man früher drauf kommen müssen. Mein Umzug von MeckPomm nach NRW war nun auch nicht gerade die allerbeste Lösung, aber damals gab es keine andere. Das zeigt mir aber auch, daß ich immer noch den Elan besitze, etwas zu verändern, selbst wenn es stark in persönliche Belange eingreift.
            Will damit sagen, daß ich mich mit dem Status quo noch nicht ganz abgefunden habe. :grin:

            • Du schreibst, es gab damals keine bessere Lösung also war es die Richtige. Entscheidungen werden immer eine Kompromisslösung bleiben das lässt und die Möglichkeit immer wieder neu zu entscheiden und gegebenenfalls auch zu handeln. jedenfalls in einem gewissen Rahmen. Diese Freiheit sollte man sich auch nicht nehmen lassen.

  2. Wenn ich Begriffe wie Christkind, Christstollen, Christbaum usw. höre, fühle ich mich ins vorige Jahrhundert versetzt.
    Seit der Annexion der DDR muß man zwar mit diesen Begriffen leben, für mich ist das aber, und dazu gehört auch der Religionsunterricht oder kirchliche Kindergärten, die übrigens nur zu 10% von der Kirche finanziert werden, ein politischer Rückschritt.
    Ich habe damals als einer der wenigen, Kirchenstunden besucht und wurde konfirmiert. Freiwillig, nicht weil es sich so gehörte. Es hat mir aber nichts gegeben…die Bibel las ich wohl auch mal zu 3/4; irgendwann im Alten Testament habe ich dann das Handtuch geworfen. ;-)

    • Diese/solche Begriffe sind nun mal der Kirche zuzuschreiben und dass die noch immer in den lange vergangenen Jahrhunderten lebt ist ja nichts neues.
      Ich wurde auch konfirmiert weil es eben dazu gehört. So hat es übrigens meine ganze Familie gehalten. Wenn ich mich auch mein ganzes Berufsleben lang wegen der Kirchensteuer geärgert hab, es hat eben auch dazu gehört. *schulterzuck* Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier! Vielleicht ist es auch eine uneingestandene Angst nicht mehr „dazu zu gehören“. Heute denke ich da etwas anders, aber jetzt lohnt sich ein Austritt auch nicht mehr! :???:

  3. Aber nicht doch, wie kommst du nur auf sowas?

    Naja, immerhin bist du hier der Top-Kommentator.(569 mehr oder weniger geistreiche oder freche Bemerkungen) :smile: Ich bleibe dir immer gewogen. Auch ohne Karte. :++:

    • Niiiicht…, bitte keine solchen Bemerkungen sonst kommt Susi wieder auf so seltsame Gedanken. Da ändern auch die unqualifizierten Äußerungen zwischen den Klammern nichts. :smile:

      Hast du Susi’s Geschenk noch rechtzeitig gefunden und eingepackt? :???:

      • Meine Bemerkungen sind fast ausschließlich unqualifiziert.

        Klar doch, und ich mußte es auch nicht mehr einpacken…bei dem Schummerkerzenlicht in der Wohnung, weil es auch so schon eine schöne Verpackung hatte und wir ja kein rührseliges Bescherungszeremoniell zelebrieren. *g*

        • Oh…., und ich dachte du verkleidest dich als Christkind…. *enttäuscht bin* :smile:

          • Hätte ich ja gerne gemacht *lüg*, aber ich weiß nicht, wie ein „Christkind“ aussieht.
            Aber die Rolle „Notgeiler Weihnachtsmann“ steht mir auch ganz gut.
            :lol:

            • Wenn ich ein Bild vom Nürnberger Christkind finde, dann schicke ich es dir! Aber im Ernst, ich kann mir dich auch eher als Santa Claus vorstellen. :smile:

              • Jo, danke für´s Bild. Bei Schwiegermutter gabs auch nur das Christkind, der Weihnachtsmann wurde mit Kommerz verbunden, was ja eigentlich auch Quatsch ist. Aber der war ihr wohl trotzdem nicht christlich genug! :grin: Wie das bei streng katholisch lebenden so passieren kann.

  4. Wenn das kein Trost ist. :sad:

    Du meinst ich werde so wie du?
    Achja, und schönen Dank für die Weihnachtskarte – ich wollte eigentlich auch schon ein paar abgeschickt haben. Kann ich ja heute Nacht machen, wenn ich wieder wach werden sollte. Das passiert, wenn man tagsüber öfter mal auf der Couch liegt und dann auch noch einpennt. :???:

    • Soll das heißen, es wäre eine Schande so zu werden wie ich? *empört tue*

      Keine Ursache. Ich muss doch zusehen dass mir meine Gesprächspartner gewogen bleiben. :smile:

  5. Monitor-Abdeckhüllen? 500MB-Speicherkarte? Tastaturreiniger? Disketten?
    :lol:

    • Das sind Vorschläge….. Was soll ich mit einer Monitorabdeckung? und 500MB Speicherkarten sind definitiv zu klein! *grins*

      • Ich dachte nur… :grin:
        Das waren noch Zeiten, wo ich Bilderchen auf einer 1,4?MB-Diskette gespeichert und jemandem mitgegeben habe. Irgendwo liegen auch noch welche rum, dabei hätte ich die schon längst wegschmeißen müssen. Aber mein Modem habe ich ja auch noch, für den Ernstfall und alte Grafik- und Soundkarten usw. Ich werde den Kram wohl im Keller entdecken. Vielleicht morgen schon. ;-)

        • Disketten hab ich keine mehr, ich hab auch kein Laufwerk mehr. Ich hatte mal meine Geschichten auf Flopydiscs gebunkert. Für die kürzeren Geschichten ging das, aber für längere brauchte ich dann schon zwei weil ich da auch die Cover von den selbst gebundenen Büchern gespeichert hatte. War schade für das Geld, das die Dinger gekostet haben, jetzt passen alle meine Geschichten bequem auf eine CD
          Mein Modem hab ich auch noch und eine Grafikkarte bei der der Lüfter Radau macht. :smile: Für den Notfall tut sie es aber noch. Na ja und sonst noch diverse Hardware die auch nur im Schrank rumliegt. Ich schmeiße nicht gerne was weg! :roll: :smile:

          • Schade ist nur, daß die Keller in Mietshäusern so klein sind, was könnte man da nicht noch alles bunkern. *seufz* Übrigens war ich noch nicht aktiv dort. :rau: Aber ich habe ja noch Zeit; vielleicht kommt dann auch noch die Lust.
            Irgendwie bekomme ich immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal einen Tag, was selten vorkommt, total vergammle und nichts sinnvolles mache. :|

            • Sei froh, dass dein Keller nicht so groß ist, dann sammelst du auch nicht so viel Gerümpel! :mrgreen:

              Übrigens…, das mit dem schlechten Gewissen wird weniger! :++:

  6. Die meisten Leute feiern Weihnachten, weil die meisten Leute Weihnachten feiern.

    Kurt Tucholsky

    Diese Zeit ist zum Glück nichts Besonderes mehr für mich. Und sage mir nicht „aber die Kinder“. Die wollen doch nur Geschenke abgreifen. Und wenns geht auch nur genau diese, die sie sich gewünscht haben.
    (Manchmal wünsche ich mir für ein paar Momente meine Kindheit zurück.)
    :ah
    Und ansonsten sehen wir uns ja vielleicht im Internet. :grin:

    • Ich würde sagen, die Chancen dass wir uns hier treffen stehen ausgesprochen gut! :klatsch

      Ich bin froh wenn der ganze Rummel wieder vorbei ist. Ist doch eh‘ alles nur Geschäftemacherei verbrämt mit scheinheiligem Getue. :roll:

      • Es ist fast wie immer; vielleicht steigerten sich die Kaufräusche von Jahr zu Jahr – inzwischen haben aber noch mehr Leute weniger Geld im Portemonnaie…da werden wieder einige in die Raten-Falle laufen.
        Es soll ja sogar Leute geben, die ihren Urlaub so finanzieren.

        • Diese Raten-Fallen haben schon so manchen zu Grunde gerichtet. Viele Leute begreifen einfach nicht, dass sie das ja alles irgendwann mal bezahlen müssen.
          Das mit dem Urlaub auf diese Weise finanzieren ist gar nicht so verkehrt, wenn man, und das ist der Knackpunkt; konsequent bleibt. Ich hatte mal Kollegen, ein junges Ehepaar damals, die haben meist schon kurz nach dem Urlaub den nächsten auf Raten gebucht. Die Raten waren dann bis zum nächten Urlaub bezahlt.

          • Den Urlaub vorfinanzieren wäre ne Möglichkeit, aber mir gings ja um die Option, den Kauf im Nachhinein abzustottern. Wie ein Bekannter, welcher sein Auto noch ein paar Jahre bezahlen muß, obwohl er es längst zu Schrott gefahren hat.

            • Ob vorher oder im Nachhinein, mir gefallen beide Möglichkeiten nicht, aber ich weiß, dass es oft nicht anders geht. Ich hab nur einmal ein Auto auf Raten gekauft, dabei ging es allerdings nur um einen Restbetrag der rasch abgezahlt war.
              Das ist natürlich echt blöd, wenn man für ein Auto zahlen muss, das es schon längst nicht mehr gibt. :sad:

              • Mein zweiter Name ist Ratenzahlung. Ich habe wirklich viel finanziert, seit ich im Kapitalismus lebe. Man muß eben nur die Übersicht bewahren. *klugscheiß*

                Es traf keinen `liebenswerten´ Kollegen, um es mal charmant auszudrücken.

                • In vielen Fällen geht es halt nicht anders, gefallen muss es mir trotzdem nicht. Es ist ja auch nicht so, dass ich das nie ausprobiert hab. Wie du schreibst, „so lange man die Übersicht behält“

                  Na, dann hat es ja vielleicht den richtigen getroffen. :smile:

                  • Und in Zeiten permanenter Absatzprobleme wegen Überproduktion, gibts auch zahlreiche Angebote mit zinslosen Raten – da ist die Versuchung schon groß. Gerade in meinem Hobbybereich PC und Technik.

                    • Ich kenne das schon auch, allerdings sind meine Wünsche in der Richtung inzwischen etwas kleiner und daher leichter finanzierbar geworden.

  7. Du kennst ihre Scherze nicht. Da steckt dann fast so ein Sarkasmus dahinter wie bei mir. Deswegen kamen wir ja auch gleich so gut miteinander klar. :rau:

    • So lange Sarkasmus nicht beleidigt ist das doch in Ordnung und wenn man sich kennt, wie ihr zwei beide dann erst recht! :smile:

      • Es gibt schon Leute, die ich gerne mal etwas abfällig behandle, aber die haben es dann auch verdient, meiner Meinung nach.
        Das ist vielleicht ein Erfolgsrezept unserer (bis jetzt) Beziehung: Grundverschiedenheit in einigen, Übereinstimmung in vielen Dingen. Sonst wäre es wohl auch zu langweilig. Außerdem bleiben für jeden genug Freiräume, durch unser beider (manchmal) konträres Schichtsystem sowie ihr Studium.

        • Ja, solche Leute kenne ich auch und da reagiere ich nicht anders. :schein:

          Das ist doch gut so, dann wird eure Ehe niemals langweilig! Im Allgemeinen sagt man ja, dass sich Gegensätze anziehen. :smile:

          • Im Allgemeinen findet man für alles einen Allgemeinplatz. :grin: Hab ich dich wieder erwischt.
            Was machst du ZU Weihnachten?

            • *zurückgrins* Da wirst du mich noch öfter erwischen. :mrgreen:
              Viele Leute reden heute nur noch in Allgemeinplätzen miteinander, aber die Hauptsache dabei ist doch…, sie reden wenigstens noch! :???:

              • Ja Politiker zum Beispiel. Obwohl es mir da recht wäre, wenn einige ihre Fresse halten würden.

                • Ja, da kann ich dir nur beipflichten!

                  Zu deiner Frage was ich Weihnachten mache. (Ich hab die leider übersehen).
                  Nicht viel! Zu Heilig Abend bin ich wie immer bei meiner Nichte, ihrem Mann und seiner Mutter. Ansonsten ein bisschen Filme gucken, im Internet surfen, lesen und ein bisschen schreiben. Das übliche halt. :ah

  8. Huch…., der alte Dackel wird doch nicht auf einen noch älteren Dackel eifersüchtig sein… :shock:
    Ich glaub‘, ich halte mich in nächster Zeit etwas mehr zurück sonst bekomme ich nix zu Weihnachten. :???: Oder ist das mit dem „eifersüchtigsein“ nur ein Wunschtraum von dir? :razz:

  9. Na, super. Jetzt hab ich hier ’nen empörten Weber rumwirbeln… Sei bei der Wahl Deiner Smileys lieber vorsichtiger! Sonst schließt er den Laden noch, wenn Du weiterhin so indiskret bist! :**:

  10. Verbittert? Ach nein, verbittert bin ich eigentlich nicht. Vielleicht solltest du nicht jedes Wort von mir auf die Goldwaage legen. :knutsch:

  11. Was hat Dich nur so verbittert gemacht, alter Mann? :o
    Ich kann sogar sehr nett sein. :schein: Oder glaubst Du der olle Weber ist nur aus reiner Bequemlichkeit mit mir zusammen? :smile:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

49 − 41 =

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8-)