Frank Weber, Greifswald Krefeld LubminHey Leute, ich freue mich, daß ihr hier seid und wünsche mal eine leichte Entspannung auf meinen Seiten. Es geht hier überwiegend um mich, ein wenig Selbstdarstellung  und persönliche Ansichten, bestimmt durch meine Voreingenommenheit für den "Wilden Osten". Meine teils haarsträubenden Beiträge sind möglicherweise die Folgen einer "Posttraumatischen Verbitterungsstörung", die nach 1989 gelegentlich auftritt.

Krefeld, 17. Mai 2018

 


Besucher heute: 72
Seitenaufrufe heute: 2.696
Besucher gestern: 130

Bekehrung zur Marktwirtschaft

Ist Ihr Sohn Sozialist oder gar Kommunist? 1980: Das Schlimmste, was einer westdeutschen Familie passieren konnte: Ein nicht systemkonformer Sohnemann.

Die Männergeschichten der Margot Honecker

So allmählich werden sie langweilig, ich meine die Aufarbeitungsschübe der BRD in Sachen DDR. Das Thema Stasi sollte mittlerweile kaum noch jemanden interessieren. Dachte ich.

. . . → weiterlesen: Die Männergeschichten der Margot Honecker

Erziehungsdiktatur in den USA

Wir haben jetzt 2018. In den USA hat Utah als erster Staat die Richtlinien für die Erziehung Minderjähriger geändert: Ab sofort dürfen Eltern ihre Kinder alleine zur Schule oder auf den Spielplatz schicken ohne in Gefahr zu laufen, verhaftet zu werden.

. . . → weiterlesen: Erziehungsdiktatur in den USA

Kostenloser Kopftuch-Kurs

Die Sachsen waren ihrer Zeit schon immer etwas voraus, OK manchmal lagen sie auch zurück. Auf jeden Fall gilt, frei nach Otto Reuter: Die Sachsen sind immer dabei. Diesmal sogar sehr aktuell.

. . . → weiterlesen: Kostenloser Kopftuch-Kurs

Der Osterwitz vom totalen Messerverbot

Der Chefredakteur eines Springerblattes  bringt den ultimativen Vorschlag, die derzeit grassierenden Messerangriffe endlich zu unterbinden: „Ein Total-Verbot wäre so schnell und richtig wie die Ehe für alle und würde unser Land sicherer machen als jede Islamdebatte.“ 

. . . → weiterlesen: Der Osterwitz vom totalen Messerverbot

Rentnerzustand

Ich muss eben mal mit dem „Morgensnichtmehraufstehenmüssen“-Klischee um Rentner aufräumen. Der Rentner bin in diesem Fall ICH.

. . . → weiterlesen: Rentnerzustand

Die gefühlten Messerangriffe.

„Angriffe mit Messer nehmen gefühlt zu“

So beginnt man bei der WAZ der Frage nachzugehen, ob sich die Zahl dieser speziellen Übergriffe vergrößert hat. Natürlich unterstellt so eine Formulierung, daß es nicht mehr Attacken als früher gibt, und außerdem werden Messerangriffe statistisch (noch) nicht erfasst.

. . . → weiterlesen: Die gefühlten Messerangriffe.

NVA-Vereinnahmung

nato

Ich war kein Fan der Volksarmee, schon gar nicht während meines Dienstes 74/76, das bezog sich aber auf den Armeedienst allgemein: Befehle, Essen als  Dienst, SBU oder Frühsport mit leerem Magen. Bei jeder anderen Truppe wäre ich genauso angeeckt wie damals bei der „Fahne“.

. . . → weiterlesen: NVA-Vereinnahmung